Garten-DIY: Zaun und Rankhilfe aus Weiden

Samstag, 6. September 2014

Heute werden wir im Garten kreativ!
Gestalten mit Weidenruten ist sicherlich nicht neu und auf unsere großartige Innovation zurückzuführen! Es gibt ganze Kunstwerke aus Weidengeflecht, diesem Handwerk wird schon seit Jahrhunderten nachgegangen und da wollte mein Vater sich nicht lumpen lassen und es auch endlich einmal ausprobieren. Schließlich muß man das Rad ja auch nicht neu erfinden um schöne Dinge zu gestalten, oder?!
 
Nicht ganz so kunstvoll und auch nicht ganz so filigran wie beispielsweise Weidenkörbe (filigran ist nicht so seine Stärke :-) und doch nicht minder schön ist allerdings das Resultat meines Vaters und deswegen möchte ich hier zeigen, was für einen schönen, praktischen und zugleich recht einfach nachzubauenden Weidenzaun er im Garten geschaffen hat.
 
Dazu hat er zunächst viele Weiden, die bei uns in einem Graben aufgeschlagen waren, geschnitten und die längeren Zweige von kurzen Abzweigungen mit einer Astschere befreit und alle Blätter entfernt. Dabei hatte er übrigens fleißige Helfer, wie man auf den Bildern auch erkennen kann. Die Esel wußten die Abwechslung auf Ihrem Speiseplan sehr zu schätzen und sind meinem Vater beim Bearbeiten der Weiden nicht von der Seite gewichen und haben Hilfe geleistet beim Entfernen der Blätter :-)
 

 

Äste von halbwegs gleicher Dicke und Länge wurden herausgesucht.
Als Querstreben hat er Rundpfähle im Abstand von ca. 80 cm eingeschlagen und die Weiden dann darum im Versatz gelegt. Die Weiden sind sehr biegsam und lassen sich gut "verweben". Dabei muß es nicht einmal ausgesprochen gleichmäßig gemacht werden, sieht es doch auch so ganz charmant aus und erfüllt seinen Zweck allemal.
 
 
Seht ihr im Hintergrund die Gänse in Reih und Glied?
Ja, das sind die "Kleinen", von denen ich hier berichtet hatte.
Klein sind sie nun nicht mehr; man hat mittlerweile Mühe, sie von ihren Eltern zu unterscheiden!



Neben dem Zaun in Hüfthöhe hat er noch eine Rankhilfe nach dem gleichen Prinzip gebaut. Sie hat eine Höhe von ca. 1,80 m und dient nun den Himbeeren als Stütze und macht sich dabei auch optisch ganz wunderbar!
 
 
Herzliche Grüße
Silke 

Kommentare:

  1. Mir gefallen so natürliche Weidenzäune total gut.
    Und selbst so etwas herzustellen gefällt mir noch besser!
    Einfach toll.
    Schöne Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Silke,
    was einen traumhaft schönen Blog du hast. Ein Eintrag wundervoller als der andere!!! Hätte mich gerne als Friend-Follower eingetragen - aber es geht leider nicht.
    Wie auch immer, jetzt habe ich dich einfach unter den Favoriten abgespeichert, damit ich dich wieder finde!
    Danke für all die schönen Eindrücke
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elisabeth,
      vielen lieben Dank für Dein schönes Kompliment. Freu' mich!
      Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, wie das mit dem Friend-Follower funktioniert. Peinlich! Aber da hinke ich echt noch hinterher.
      Ich bin also froh, daß Du mich unter Deinen Favoriten gespeichert hast :-)
      Liebe Grüße
      Silke

      Löschen

 
Copyright © Heimgemacht | Theme by Neat Design Corner |