Gugelhupf Rezept mit Trauben

Dienstag, 26. Januar 2016

Es gibt Kuchen, die backe ich schon allein deswegen so gern, weil sie gut aussehen. Ihr kennt das alle: Das Auge isst mit! Ein Gugelhupf gehört definitiv in diese Kategorie! Ich finde ihn schön in seiner Form (wenn er richtig gut aus der Form kommt :-) und deswegen habe ich heute ein Gugelhupf Rezept für Euch, mit dem Ihr optisch auf jeden Fall punkten könnt!
Aber... nicht nur optisch! Er schmeckt auch superlecker! Schön saftig, mit einer nussigen Note und getoppt mit Weintrauben. Ihr könnt ihn auch die Trauben-Nuss-Schokolade in Gugelhupfform nennen.  Ich bin zufällig auf dieses Gugelhupf Rezept gestoßen, als ich auf der Suche nach einem Kuchenrezept mit Trauben war. Als ich sah, dass dieses Rezept Nuss-Nougatcreme als großen Bestandteil hat, war die Sache klar! Mein selbstgemachter Schokoladenaufstrich vom vorletzten Post hatte noch mal seinen Einsatz!
 Gugelhupf Rezept mit Trauben
 
Zutaten:
 
·         400 g Schokoladenaufstrich (oder Nutella)
·         125 g Butter
·         1 Päckchen Vanille-Zucker
·         1 Röhrchen Rum-Aroma
·         5 Eier
·         200 g Mehl
·         1 Päckchen Backpulver
·         200 g gemahlene Haselnüsse
·         100 g Haselnusskrokant  
·         100 ml Milch
·         2 TL Kaba  
·         Schokoladenglasur
·         ca. 200 g rote Weintrauben
 
Zubereitung:
 
1.       Backofen auf 180 Grad vorheizen.
2.       Schokoladencreme und Butter zusammen schmelzen und verrühren.
3.       Vanillezucker und Rumaroma zufügen.
4.       Nacheinander die Eier jeweils bei höchster Stufe unterrühren.
5.       Mehl, Backpulver und Haselnüsse vermischen und mit dem Krokant   
      unterrühren.
6.       Teig in die gebutterte und bemehlte Form geben und glatt streichen.
7.       Ca. 50 Minuten backen und danach 10 Minuten in der Form auskühlen
      lassen und dann auf ein Kuchenrost stürzen.
8.       Milch mit Kaba verrühren und den heißen Kuchen mit Hilfe eine
      Backpinsels damit tränken.
9.       Die Schokoglasur im Wasserbad erwärmen und über den erkalteten
      Kuchen geben.
10.   Die gewaschenen Weintrauben auf den Gugelhupf legen.
 
Ich habe die Weintrauben am Stiel gelassen, weil ich es optisch schöner finde. Zum Schneiden ist das natürlich schwieriger!
Sonntag habe ich dieses Gugelhupf Rezept getestet! Draußen war es nass und grau und was hilft da am besten? Genau: Schokolade (pur oder in Kuchenform) und ein schönes Kaminfeuer! In diesem Sinne... macht es Euch gemütlich!
Liebe Grüße, 
Silke

Kommentare:

  1. Liebe Silke
    wie königlich die Trauben auf dem Gugelhopf trohnen...
    herrlich - schöne Bilder, so ansprechend und glustig machend! Einfach wieder wunderschön! Danke dir für das feine Rezept, am Wochenende werde ich es ausprobieren.
    PS: ich freue mich über deine wunderbaren Neuigkeiten...so eine schöne Aufgabe, einen kleinen Menschen willkommen zu heissen und beim grösser werden zu begleiten. Dein Post hat mich sehr berührt!
    Ich wünsche dir und deiner kleinen Familie alles Liebe und Herzliche!
    Habt es schön!
    Liebe Grüsse Manuela

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Silke,
    danke für das leckere Rezept! Was ich toll finde ( auf diese Idee wäre ich selrb gar nicht gekommen ;O) ...), die Trauben oben auf dem Gugelhupf zu plazieren!
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen und glücklichen Tag !
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen

 
Copyright © Heimgemacht | Theme by Neat Design Corner |